30.Spieltag, Kreisliga: Alles ist möglich!

Sonntag, 28.Mai, 15 Uhr: 1.FC Calmbach – Fatihspor Pforzheim

Großer Abstiegsshowdown in der Kreisliga: Am allerletzten Spieltag der Saison ist in Sachen Abstieg lediglich der Gang des TV Gräfenhausen in die Kreisklasse A in trockenen Tüchern, zusätzlich stehen fünf Kandidaten zur Auswahl, von denen es noch jeden erwischen könnte. Die etwas komplexen Auf- und Abstiegsregularien geben vor, dass mindestens zwei Mannschaften aus der Kreisliga absteigen werden, entgegen bisheriger Berichte gibt es keine Relegation in Sachen Kreisliga-Abstieg. Steigt zusätzlich ein dem Fußballkreis Pforzheim zugehöriges Landesliga-Team ab, erhöht sich die Zahl der Kreisligaabsteiger um Eins, insgesamt nehmen jedoch maximal vier Mannschaften ihren Kreisliga-Hut. Da es in der Landesliga Mittelbaden keinen direkten Pforzheimer Kreisligarückkehrer gibt - lediglich der FSV Buckenberg muss in die Relegation – steigen am Ende der Saison also maximal drei Vereine aus der Kreisliga ab. Die Tabelle stellt sich vor Beginn des letzten Spieltags folgendermaßen dar:

11. FC Germania Singen -22 35
12. 1.FC Dietlingen  -6 33
13. SG Ölbronn/Dürrn -10 33
14. 1.FC Calmbach -10 33
15. 1.FC Kieselbronn -13 32
16. TV Gräfenhausen -47 15

Für den FCC ergeben sich für das Saisonfinale demnach zahlreiche Szenarien:

Mit einem Sieg ist man mindestens auf dem drittletzten Tabellenplatz, gewinnt eines der besserplatzierten Teams nicht, wäre man gerettet. Im Falle eines Unentschiedens oder gar einer Niederlage wäre man auf Schützenhilfe bei den Partien der Konkurrenz (Kieselbronn- Büchenbronn; Ersingen – Singen; GU/Türk SV – Dietlingen und Coschwa – Ölbronn/Dürrn) angewiesen. Bei ungünstigem Verlauf droht Platz 15 und somit der unausweichliche Abstieg, verharrt man auf dem 13. Rang, so bietet ein erfolgreiches Abschneiden der Landesligarelegationsteilnehmer Buckenberg und dem Zweitplatzerten der Kreisliga Pforzheim Chancen auf Rettung.

Damit die mit überhöhten Erwartungen angetretene und letztlich verkorkste Saison der Altwiesen-Kicker noch zu einem versöhnlichen Abschluss kommen kann, müssen die Calmbacher Spieler nochmals sämtliche Ressourcen mobilisieren, um das Ruder im finalen Akt noch rumreißen zu können. Wichtig wäre neben einem wohlwollenden Fußballgott sicherlich auch ein mit antreibenden Zuschauern gut gefülltes Sportgelände, sodass am Ende des Tages ein gemeinsames Feiern beim traditionellen Rundenabschluss ein versöhnliches Ende markiert.

30.Spieltag, A2: FCC II will würdigen Saisonabschluss!

Sonntag, 28.Mai, 13 Uhr: 1.FC Calmbach II – SG Hohenwart/Würm

Die zweite Mannschaft des FCC kann aus tabellarischer Sicht am letzten Spieltag nichts mehr gewinnen, aber auch nichts mehr verlieren. Ein Sieg zum Saisonabschluss wäre natürlich trotzdem eine hervorragende Sache, zumal mit dem Tabellenletzten nochmals ein „Konkurrent auf Augenhöhe“ zu Gast im Enztal ist. Ob der erreichte vorletzte Tabellenplatz den Klassenerhalt gnädigerweise ermöglicht, hängt von zahlreichen Faktoren, wie der Absteigeranzahl aus der Kreisliga, hier speziell ob der FCC I unter den Unglücklichen ist, was ein definitives Ausschlusskriterium für den Verbleib der Reserve in der Kreisklasse A2 wäre, ab. In der Summe ist es eher fraglich, ob ein Klassenverbleib bei einer erzielten Punktzahl von 17 Zählern einerseits verdient wäre und andererseits erstrebenswert ist. Unabhängig vom Ausgang der letzten Partie, wird die wichtigste Aufgabe der Zweiten erst im Anschluss an das eigene Spiel folgen, nämlich das bedingungslose Anpeitschen der ersten Mannschaft.

29.Spieltag. Kreisliga: Heikles Restprogramm für den FCC

Sonntag, 21.Mai, 15 Uhr: FC Germ. Singen – 1.FC Calmbach

Der späte und unglücklich kassierte 3:3 Ausgleichstreffer in der am Donnerstag ausgetragenen Partie gegen den Abstiegskonkurrenten aus Dietlingen sowie der Sieg von Kieselbronn und die Niederlagen der besser platzierten Konkurrenz, der SpVgg Coschwa und dem nächsten Gegner Singen, machen den Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga bis zum Schluss zu einer packenden Zitterpartie.

Im letzten Auswärtsspiel der Saison treffen die Calmbacher am vorletzten Spieltag in Singen auf die heimische Germania, die ebenfalls noch in akuter Abstiegsgefahr schwebt. Blöderweise waren die FCC-Gastspiele im Remchinger Ortsteil schon lange nicht mehr von Erfolg gekrönt, in den letzten zehn Jahren holte man dort keinen einzigen Punkt. Dieser sollte jedoch das Minimalziel sein, denn mit einer Niederlage und ungünstigem Verlauf der anderen relevanten Begegnungen, könnte der Relegationsplatz bereits am Sonntag nicht mehr zu vermeiden sein. Mit einem Auswärtssieg wäre der Sprung auf Platz 10 möglich, doch selbst mit einem solchen Erfolg bliebe das letzte Heimspiel gegen den FC Fatihspor Pforzheim ein eminent wichtiges.

Was passiert wenn... Auf- und Abstieg 2016/2017

Durch Anclicken des nachstehenden Links wird eine Grafik über die aktuellen Auf- und Abstiegsszenarien einsehbar. Bezüglich der möglichen Abstiegskandidaten aus der Landesliga sieht es derzeit so aus, dass kein Pforzheimer Club direkt absteigt, lediglich der FSV Buckenberg voraussichtlich die Relegation bestreiten muss.

 

Aufstiegs- und Abstiegsregularien 2016/2017

29.Spieltag, A2: Finales Auswärtsmartyrium

Sonntag, 21.Mai, 13 Uhr: FV Tiefenbronn - 1.FC Calmbach II

Im vorletzten Heimspiel der Saison stellte die Calmbacher Zweite nochmals ihre Konkurrenzfähigkeit unter Beweis, indem sie gegen den Gast aus Dobel ein 2:2 Unentschieden erreichte. Dass kein besseres Ergebnis erzielt wurde lag wieder einmal am mangelnden Stehvermögen, welches wichtig wäre, um eine zweifache Führung, erzielt von Daniel Metzler und Robert Rathke über die Runden zu bringen.

Am 29.Spieltag tritt die Reserve ihre womöglich letzte A2-Auswärtsreise an. Diese führt die Enztäler zum Viertplatzierten nach Tiefenbronn, wo sich selbst große Optimisten kaum Erfolgschancen ausrechnen. Gelingt es im Parallelspiel dem Schlusslicht Hohenwart/Würm nicht gegen die SG Unterreichenbach/Schwarzenberg zu gewinnen, so ist aus Sicht der Calmbacher zumindest der Nichtabstieg abgewendet. Sollte der Tabellenletzte jedoch siegen, geht es am letzten Spieltag in den Altwiesen im direkten Duell zwischen dem FCC II und der SG Hohenwart/Würm um den direkten Abstieg.  

AH-Abteilung: Torefestival beim Auftakt in die Feldsaison

Jürgen Gutbub, Andreas Müller, Michael Meier, Michael Bott, Stephan Schwarte,
Karl-Heinz Locher, Thomas Dengler
Sasa Boskovic, Süleyman Tosun, Dietmar Uhl, Dominic Claessen (TW),
Joachim Burghardt, Mihai Cornel

 

Beim ersten Feldspiel der Saison am 22. April 2017 im Dauernieselregen von Schwarzenberg gab es einen 6:7 (1:2) Erfolg. Das Ergebnis sagt schon aus, dass wir keinen "gelernten" Torhüter dabei hatten. Nach dem 1:0 für Schwarzenberg ging man nach zwei "Six" Toren mit 1:2 in die Pause. Suli zum 1:4 und Six zum 1:3, 2:5 und 2:6 bei einem Gegentor von Schwarzenberg sorgten für einen sicheren Vorsprung. Doch Schwarzenberg gab nicht auf und kam wieder auf 4:6 heran. Bosko machte dann das 4:7 und bis zum Schlusspfiff traf Schwarzenberg noch zweimal. Da wir und auch der TSV Schwarzenberg noch viele Chancen hatten, hätten auch noch etliche Tore mehr fallen können. Herausragend unser 5-facher Torschütze "Six" Dietmar Uhl.

 

Termine der Aktivität:

Spielpläne Saison 2016/17

1. Mannschaft (hier klicken)

2. Mannschaft (hier klicken)

 

Kreisliga Pforzheim

So., 21.Mai, 15 Uhr:
FC Germ.Singen - 1.FCC I

Rundenabschluss:
So., 28.Mai, 15 Uhr:
1.FCC I - FC Fatihspor Pf.


Kreisklasse A2

So., 21.Mai, 15 Uhr:
FV Tiefenbronn - 1.FCC II

Rundenabschluss:
So., 28.Mai, 13 Uhr:

1.FCC II - SG Hohenwart/Würm

Aktuelle Ergebnisse:

Kreisliga:

1.FC Calmbach -
1.FC Dietlingen 3:3
(1:1 W.Schmidt, 2:2 und 3:2 T.Reule)

FV Öschelbronn -
1.FC Calmbach 7:1
(5:1 M.Buhl)

1.FC Calmbach -
TSV Grunbach 2:2
(1:0 T.Reule, 2:2 K.Nych)

 

Kreisklasse A2:

1.FC Calmbach II -
Spfr. Dobel 2:2
(1:0 D.Metzler, 2:1 R.Rathke)

TSV Wimsheim -
(1.FC Calmbach II) n.an

1.FC Calmbach -
1.FC Birkenfeld II 0:3

FV Wildbad -
1.FC Calmbach II 1:1
(0:1 R.Rathke)

<< Mai 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

16/17: Torjäger FCC I

Spieler Tore
Reule, Tim 
   8
Schmidt, Waldemar    5
Rommel, Raphael
   5
Maisenbacher, Sven    4
Dürr, Patrick    3
Lenhard, Matthias    2
Janesch, Alexander
   2
Buhl, Martin    2
Bollmann, Fabian    1
Ecker, David    1
Neuweiler, Max
 1
Nych, Kai  1
Reinhardt, Valentin  1
Rentschler, Fabian 1
Wolf, Arthur 1

16/17 Torjäger FCC II

Spieler Tore
Rathke, Robert    9
Ferrara, Guiseppe
   4
Anderle, Stephan
   4
Aksu, Sercan    2
Wohlfarth, Julian

   2

Ecker, David    2
Abubakr, Dilan    1
Ghahyazi, Hamid    1
Janesch, Alexander    1
Meier, Robin    1
Metzler, Daniel    1
Schmidt, Eugen    1
Wolf, Ewald    1