25.Spieltag, Kreisliga: Nächstes Schlüsselspiel für den FCC

Sonntag, 30.04., 15 Uhr: SG Ölbronn-Dürrn – 1.FC Calmbach

Dank des zweiten Heimsiegs in Folge herrscht bei der ersten Mannschaft des FCC aktuell wieder deutlich mehr Zuversicht, denn nicht nur die Siege an sich, sondern auch die Art und Weise erzeugen hinsichtlich des Saisonendspurts ein positives Gefühl. Ganz besonders wichtig war beim 4:2-Erfolg gegen den TSV Wurmberg/Neubärental der Aspekt einen direkten Konkurrenten in die Schranken gewiesen zu haben und folglich in der Tabelle wieder auf Schlagdistanz zu den sicheren, relegationsfreien Plätzen zu sein.

Für den FCC steht ein wichtiges und ereignisreiches Wochenende bevor, denn neben dem Alltagsgeschäft Fußball steht parallel die Maibaumaufstellung auf dem Programm. Normalerweise könnte man das Kicken zu diesem Zeitpunkt der Saison etwas in den Hintergrund stellen und lockerer angehen, aktuell bedarf der Sport aber der vollen Aufmerksamkeit und Konzentration. Am nun anstehenden 25.Spieltag müssen die Enztäler nach der Dreierserie an Heimauftritten mal wieder in die Ferne reisen, wo sie in Ölbronn erneut auf eine Mannschaft der unteren Tabellenhälfte treffen werden. Dort machte man zu Beginn der Spielzeit im Zuge des Kreispokals bereits gute Erfahrungen und konnte sich mit 1:3 erfolgreich durchsetzen, mit der Wiederholung eines solchen Resultats würde man den Gastgeber in der Kreisligatabelle gar überflügeln. Allerdings sollte die SG nicht unterschätzt werden, da sie derzeit gut in Form ist und aus den letzten fünf Partien stolze 11 Punkte erspielen konnte.  

25.Spieltag, A2: Derby ohne Brisanz?

Samstag, 29.04., 17 Uhr: FV Wildbad – 1.FC Calmbach II

Am vergangenen Spieltag gelang den Calmbachern gegen den haushohen Favoriten aus Weiler ein gutes Spiel, in welchem sich die Enztäler hervorragend verkauften. Doch leider wurden die Mühen abermals nicht belohnt, und so verlor man am Ende trotz zweier Treffer von Robert Rathke knapp mit 2:3, doch letztlich verlor man, wodurch erneut nichts Zählbares hängen blieb.

Bereits am Samstag absolviert die Reserve des FCC ihr nächstes Spiel, welches mit den Kontrahenten „Aufstiegszug abgefahren“ und „Anschluss an das rettende Ufer verpasst“ grundsätzlich wenig Interessantes zu bieten hätte, wäre da nicht die Besonderheit, dass die beiden Teams aus derselben Gemeinde stammen und somit ein klassisches Derby ansteht. Besonders nach der klaren 0:5-Hinspielniederlage des FCC, gepaart mit der deutlichen Aussage der Tabelle, stehen die Vorzeichen eindeutig auf Heimsieg, dennoch sollte man im Hinterkopf behalten, dass sich die zweite Calmbacher Mannschaft aktuell wirklich wacker schlägt und auch mit Aufstiegsaspiranten mithalten kann.

24.Spieltag, Kreisliga: Dran bleiben!

Sonntag, 23.04., 15 Uhr: 1.FC Calmbach – TSV Wurmberg/ Neub.

Das Spiel am Ostermontag gegen den SV Huchenfeld brachte in vielerlei Hinsicht die erhoffte Trendwende. Erstens zeigte die Formkurve deutlich nach oben, zweitens bewies man Moral und Glauben an die eigene Stärke und drittens wurde das bereits Erwähnte endlich mit einem Sieg belohnt. Als der Gast in der 69.Spielminute mit 0:1 in Führung ging, schien sich der Negativtrott der letzten Wochen fortzusetzen, doch genau wie am vorangegangenen Spieltag trafen erneut Sven Maisenbacher und Alexander Janesch, nur diesmal kassierte der FCC kein Gegentor mehr, was letztlich den umjubelten 2:1-Erfolg sicherstellte.

Im dritten Heimspiel in Serie treffen die Altwiesen-Kicker mit dem TSV Wurmberg/ Neubärental auf ein Team, welches ebenfalls der unteren Tabellenhälfte zugeordnet ist und ähnlich wie die Enztäler aktuell eine Phase des Misserfolgs durchläuft. Das Hinspiel konnten die Calmbacher mit 1:2 gewinnen, zweifacher Torschütze war damals Raphael Rommel, welcher in der Rückrunde leider nicht zur Verfügung steht. Das letzte Heimspiel gegen den TSV dürfte negative Erinnerungen hervorrufen, denn da musste man eine bittere 0:6-Heimklatsche einstecken. Ein solches Ergebnis darf sich keinesfalls wiederholen, selbst eine „normale“ Niederlage steht nicht zur Debatte, es muss ein Sieg her, nur so kann die Saison noch zu einem versöhnlichen Ende finden.

24.Spieltag, A2: FCC II als Favoritenschreck?

Sonntag, 23.04., 13 Uhr: 1.FC Calmbach II -  TSV Weiler

Obgleich es am 23.Spieltag in Hamberg gegen eine Mannschaft des unteren Tabellendrittels ging, gab es für die Calmbacher Reserve in diesem „Strohhalmspiel“ nichts zu holen. Den einzigen Treffer bei der deutlichen und völlig verdienten 4:1-Niederlage erzielte Robert Rathke, allerdings war zu diesem Zeitpunkt die Partie bereits entschieden, sodass es sich lediglich um einen kosmetischen Eingriff handelte. Mit diesem verlorenen Spiel endet nun auch die Phase, in welcher man gegen schwächere Gegner hätte punkten können, um den drohenden Abstieg abzuwenden. Dass dies nicht gelingen konnte, lag unter anderem an der brenzligen Situation der ersten Mannschaft, die die ohnehin aktuell dünne Personaldecke in vollem Maße beanspruchte und weiter beanspruchen wird.

Mit dem TSV Weiler gastiert ein Aspirant um den Aufstieg im Enztal, welcher jedoch den Anschluss an die zwei relevanten Plätze zu verlieren droht. Daher müssen sich die FCC‘ler auf einen Sturmlauf der Gäste gefasst machen, denn alles andere als ein deutlicher Auswärtssieg wäre für die Winzer im Kampf um die Tabellenspitze ein fataler Rückschlag. Gelingt es der Heimelf die Partie offen zu gestalten, wäre dies bereits ein Erfolg, ein Punktgewinn gar grandios!  

23.Spieltag, Kreisliga: Auferstehung an Ostern?

Montag, 17.04., 18 Uhr: 1.FC Calmbach – SV Huchenfeld

Die Partie am Palmsonntag gegen die Spielvereinigung GU/Türk.SV Pforzheim war bezeichnend für die momentane Situation der ersten Mannschaft des FCC. In einem durchaus unterhaltsamen Spiel gelang es den Enztälern zwei Mal einen Rückstand wieder aufzuholen, den Treffer zum 1:1 besorgte Abwehrturm Sven Maisenbacher, den 2:2-Ausgleich erzielte Alexander Janesch in der 78.Spielminute. Als kurz darauf noch ein Gästeakteur nach einer Tätlichkeit abseits des Spielgeschehens vom Platz gestellt wurde, schien zumindest der eine Zähler in trockenen Tüchern. Allerdings war schnell zu spüren, dass die Osmanen nach dem „jetzt erst recht“-Motto plötzlich wieder die gefährlichere Mannschaft waren, parallel dazu machte sich auf Seiten der FCC-Elf die Verunsicherung breit, die Furcht davor, dieses Spiel noch zu verlieren. Schließlich kam es wie es kommen musste: Ein wuchtiger Kopfball nach einem Eckball zappelte in der 90.Spielminute im Gehäuse der Enztäler, welche in der anschließenden fünfminütigen Nachspielzeit nicht mehr in der Lage waren, das Leder in die Gefahrenzone vor das gegnerische Tor zu bringen.

Am Ostermontag steht nun die Begegnung gegen den Tabellendritten aus Huchenfeld an, in deren Vorfeld ein Blick zurück auf die fünf Niederlagen in Serie nichts Gutes erahnen lässt. Jedoch sind die Gäste aus Pforzheimer Höhenvorort zumindest kein Angstgegner, bisher waren die Aufeinandertreffen meist sehr ausgeglichen und irgendwann muss die Trendwende kommen, andernfalls ist der Abstieg nicht mehr abzuwenden. Und welcher Zeitraum wäre für eine Auferstehung geeigneter als Ostern?

23.Spieltag, A2: Neuer Anlauf zur Aufholjagd!

Montag, 17.04., 15 Uhr: SG Neuhausen/Hamberg – 1.FC Calmbach II

Mit einer ersatzgeschwächten Elf gab es für die FCC-Reserve am letzten Spieltag nichts zu holen, nachdem man bereits mit 0:4 ins Hintertreffen geraten war, keimte nach den Treffern von Hamid Ghahyazi und Stephan Anderle kurzzeitig Hoffnung auf, doch die Antwort der Gäste aus Mühlheim besiegelte die deutliche 2:6-Niederlage. Ärgerlich ist dabei nur, dass mit einer etwas stärkeren Besetzung durchaus mehr möglich gewesen wäre.

Am nun bevorstehenden 23.Spieltag erwartet den FCC II gleich die nächste zukunftsweisende Partie. Mit dem Auswärtsspiel in Hamberg, wo die Partie der SG ausgetragen wird, bietet sich für die Enztäler erneut die Möglichkeit, Tuchfühlung zu den Nichtabstiegsplätzen aufzunehmen. Der Gastgeber läuft derzeit seiner Form hinterher und hat folglich nur vier Punkte mehr auf dem Konto als die Calmbacher. Ein Sieg würde die Weichen für ein spannendes Saisonfinale stellen, jedoch schwebt der drohende Abstieg der ersten Mannschaft wie ein Damoklesschwert über allem, somit hat dessen Verhinderung zunächst absolute Priorität!

 

Termine der Aktivität:

Spielpläne Saison 2016/17

1. Mannschaft (hier klicken)

2. Mannschaft (hier klicken)

 

Kreisliga Pforzheim

So., 30.April, 15 Uhr:
SG Ölbronn-Dürrn -
1.FCC I

Sa., 06.Mai, 18 Uhr:
1.FCC I - TSV Grunbach


Kreisklasse A2

Sa., 29.April, 17 Uhr:
FV Wildbad - 1.FCC II

Sa., 06.Mai., 16 Uhr:
1.FCC II -
1.FC 08 Birkenfeld II

Aktuelle Ergebnisse:

Kreisliga:

1.FC Calmbach -
TSV Wurmberg/Neub. 4:2

1.FC Calmbach -
SV Huchenfeld 2:1
(1:1 S.Maisenbacher, 2:1 A.Janesch)

1.FC Calmbach -
GU/Türk. SV 2:3
(1:1 S.Maisenbacher, 2:2 A.Janesch)

 

Kreisklasse A2:

1.FC Calmbach II -
TSV Weiler 2:3
(1:0, 2:0 R.Rathke)

SG Hamberg/Neuhausen -
1.FC Calmbach II 4:1
(3:1 R.Rathke)

1.FC Calmbach II -
TSV Mühlhausen 2:6
(1:4 H.Ghahyazi , 2:4 S.Anderle)

<< April 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

16/17: Torjäger FCC I

Spieler Tore
Rommel, Raphael   
   5
Reule, Tim    5
Schmidt, Waldemar    5
Maisenbacher, Sven    3
Dürr, Patrick    3
Lenhard, Matthias    2
Janesch, Alexander
   2
Bollmann, Fabian    1
Ecker, David    1
Neuweiler, Max
 1
Reinhardt, Valentin  1
Rentschler, Fabian 1
Wolf, Arthur 1

16/17 Torjäger FCC II

Spieler Tore
Rathke, Robert    7
Ferrara, Guiseppe
   4
Anderle, Stephan
   4
Aksu, Sercan    2
Wohlfarth, Julian

   2

Ecker, David    2
Abubakr, Dilan    1
Ghahyazi, Hamid    1
Janesch, Alexander    1
Meier, Robin    1
Schmidt, Eugen    1
Wolf, Ewald    1