5.Spieltag, A2: Harmlose Calmbacher gegen Wildbader Effizienz

1.FC Calmbach – FV Wildbad 0:5

Das Derby zwischen den beiden Bad Wildbader Clubs begann mit einem Paukenschlag, denn bereits nach wenigen Minuten zappelte das Leder nach einem leichtfertigen Ballverlust der Calmbacher im zentralen Bereich und schnellem Umschaltspiel des Gastes im Netz des FCC. Als erster Torschütze des Duells konnte sich der ehemalige Calmbacher Marco Zündel eintragen. Überraschenderweise steckte die Heimelf diesen frühen Rückschlag hervorragend weg, übernahm fortan die Kontrolle über die Begegnung und kam zu einigen guten Tormöglichkeiten, doch der an diesem Tag glänzend aufgelegte FVW-Keeper Waldemar Lenhard wusste den Einschlag im eigenen Gehäuse mit starken Paraden und dem nötigen Quäntchen Glück zu verhindern. Eben dieses fehlte den Calmbachern auch in Bezug auf strittige Situationen im gegnerischen Strafraum, beispielsweise berührte das Spielgerät die Unterarme eines Wildbader Verteidigers auf unnatürliche Weise, was jedoch nicht geahndet wurde. In der 31. Minute stellten die Badstädter ihre größte Stärke, die sie an diesem Tage in eindrucksvoller Weise aufzubieten hatten – nämlich ihre Effizienz - unter Beweis. Im Anschluss an einen Freistoß aus dem Halbfeld entstand ein Spielerpulk im FCC-Strafraum, aus welchem das Leder vom eigenen Mann weiter ins Netz des zu unentschlossenen Calmbacher Keepers Melzer gelenkt wurde. Analog zum ersten Gegentreffer zeigten die Altwiesen-Kicker erneut die richtige Reaktion und hatten durch einen Gewaltfreistoß von Sven Maisenbacher, der aus gut 35 Metern nur Zentimeter am Winkel des FV-Tores vorbeizischte die erneut große Chance zum eigenen Treffer. Der Knackpunkt der Begegnung folgte nur wenige Minuten nach dem Seitenwechsel, als der in der ersten Halbzeit stark aufspielende, teils etwas zu ballverliebte Ahmad Tibah alleine auf Lenhard im Kasten der Wildbader zulief, den Ball aber nicht an diesem vorbei im Tor unterbringen konnte und nahezu im Gegenzug der FCC mit seinem zweiten Eigentor in unglücklicherweise das 0:3 markierte. Ab diesem Zeitpunkt spürten sowohl die Zuschauer als auch die Akteure auf dem Feld, dass die Gastgeber keine Körner mehr zuzulegen hatten und aufgrund des demotivierenden Spiel- und Saisonverlaufs auch den Glauben an eine Wende mit glücklichem Ausgang verloren hatten. Die Partie wurde zwar in der Folgezeit noch immer mit harten Bandagen geführt, allerdings ohne irgendwelche spielerischen Glanzlichter zu setzen. Nennenswert waren in der Schlussphasen lediglich noch die Treffer vier und fünf durch die Spieler Ewald Wolf und Lucas Czerny, wodurch das Ergebnis nochmals in die Höhe geschraubt wurde und ein etwas verzerrtes Bild bezüglich des tatsächlichen Leistungsunterschieds zu Stande kam. Letztlich wäre es jedoch vermessen, bei einer derartigen Heimklatsche von einem unverdienten Sieg der Gastmannschaft zu sprechen. Trotz des teils hitzigen Duells auf dem Rasen sollte abschließend erwähnt werden, dass beide Teams nach Abpfiff friedlich in großer Runde beisammen standen, um die zurückliegende Partie in fairer Weise mit einem kühlen Getränk zu diskutieren.       

5.Spieltag, A2: Derby mit düsteren Vorzeichen!

Sonntag, 17.09.2017, 15 Uhr: 1.FC Calmbach – FV Wildbad

Normalerweise herrschen vor dem Bad Wildbader „Stadtderby“ große Vorfreude und Spannung vor, doch in der aktuellen Situation gilt dies wohl nur für den Zentralstadtclub, denn die Stimmung im Calmbacher Lager ist äußerst kritisch. Der FCC steht auch nach vier absolvierten Spieltagen ohne jeden Zähler da, was ein Stück weit dem schwierigen Auftaktprogramm mit ambitionierten Gegnern geschuldet ist, jedoch trotz aller Umstände für einen Absteiger aus der Kreisliga einen inakzeptablen Saisonauftakt darstellt. Natürlich wirkt sich ein solcher Fehlstart auf das Gemüt und das Selbstvertrauen aller Beteiligten aus, insbesondere die junge, unerfahrene und neu zusammengestellte Mannschaft wird vor eine schwierige Zerreißprobe gestellt, die es zu überstehen gilt. Der schnellste, aber nicht gerade einfache Weg wäre natürlich der Derbysieg gegen den FV Wildbad. Zwar lässt das Pokalduell der beiden Teams noch vor Rundenbeginn hoffen, doch liegen dazwischen eben vier zermürbende Partien, in denen sich vor allem der Bad Wildbader Waldemar Schmid kontinuierlich gesteigert hat und mittlerweile wieder eine der gefährlichsten Offensivwaffe der Liga ist. Man muss sehr weit in den Geschichtsbücher zurückblättern, um ein Derby mit derart ungleichen Voraussetzungen zu finden, in welchem der FV als haushoher Favorit ins Spiel geht und die Chancen des meist höherklassigen FCC dermaßen gering sind – aber sie sind eben doch vorhanden!  

4.Spieltag, A2: Die Null steht!

FV Tiefenbronn – 1.FC Calmbach 5:3

Die Gäste aus dem Enztal starteten vielversprechend in ihr zweites Auswärtsspiel bei den bislang stark aufspielenden Tiefenbronnern und gingen nach 20 Minuten durch einen Treffer von Ahmad Tibah in Führung. Zehn Zeigerumdrehungen später legte derselbe Akteur mit seinem zweiten Tor nach und sorgte so für eine überraschende, aber sehr erfreuliche 2:0 Führung. Zu früh, nämlich nur vier Minuten nach Tibahs Doppelpack verkürzten die Gastgeber ihren Rückstand, sodass die Calmbacher nur mit einem knappen Vorsprung in die Kabinen gingen. Nach dem Seitenwechsel kam es ganz bitter für die Zündel-Elf, denn innerhalb von 13 Minuten verspielten sie die ganze Arbeit der ersten Halbzeit. Drei Gegentreffer in der 50., 53. und 57. Spielminute gefolgt von einer Ampelkarte für Calmbachs zentralen Gestalter, Riccardo Miccoli, stellten die Weichen für die vierte FCC-Niederlage im vierten Spiel. Dem fünften Gegentreffer in der 70.Minute konnten die Gäste kurz vor Abpfiff nur noch Kosmetisches entgegenhalten, für Ahmad Tibah der dritte Treffer in dieser Begegnung, über welchen er sich angesichts des negativen Gesamtergebnisses kaum freuen konnte. Somit verharrt der FCC mit null Punkten am Ende der Tabelle, vor ihm stehen der ebenfalls erfolglose VFL Höfen sowie die Mannschaften aus Wildbad und dem Oberen Enztal, die jeweils sieben Zähler auf dem Konto haben. Demzufolge sind die Calmbacher aktuell die Nummer vier im Enztal.

 

4.Spieltag, B2: Wieder knapp, wieder nichts!

TSV Weiler II – 1.FC Calmbach II 3:2

Die zweite Mannschaft des FCC steht auch nach Beendigung des vierten Saisonspiels ohne Punkt da und das obgleich man bereits im dritten Spiel auf Augenhöhe agierte und nur mit einem Tor Differenz den Kürzeren ziehen musste. Nach einer halben Stunde sah es bereits sehr düster für die Schwarzwälder aus, denn zu diesem Zeitpunkt lag man bereits mit zwei Toren im Hintertreffen. Fabio Forenzo hatte allerding postwendend die richtige Antwort parat und verkürzte in der 32.Spielminute auf 1:2, mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. Hamid Ghahyazi glich direkt nach Wiederanpfiff mit seinem dritten Saisontreffer die Partie aus, doch leider kassierte man eine Viertelstunde vor Schluss einen weiteren Gegentreffer, welchen man nicht mehr egalisieren konnte. So standen die tapferen Calmbacher am Ende erneut mit leeren Händen da, die Gewissheit mithalten zu können bietet in dieser Situation nur wenig Trost.

FCC-Ferienprogramm auch in der 6.Auflage ein Erfolg!

Am ersten Donnerstag des Urlaubsmonats August fand in den Altwiesen die mittlerweile sechste Auflage des FCC-Ferienfußballs im Rahmen des Kinderferienprogramms der Stadt Bad Wildbad statt. Trotz einer mit 12 Fußballern und einer Fußballerin relativ geringen Teilnehmerzahl machte das Kicken in der Urlaubszeit allen Jugendlichen sowie den beiden Trainern Suleyman Tosun und Benjamin Köhl viel Spaß. In der ersten Trainingseinheit, in welcher die Sportler den einen oder anderen Regenschauer über sich ergehen lassen mussten, standen Torschuss und Technikschulung im Vordergrund, wobei die Nachwuchsfußballer ihr durchaus fortgeschrittenes Können eindrucksvoll unter Beweis stellten. Nach einer stärkenden Mittagspause mit Pizza und Obst fand das Nachmittagstraining unter schweißtreibenden, tropischen Bedingungen statt, was gepaart mit Kleinfeldturnier, 9-Meter-Schießen und Fußballgolf in der völligen Erschöpfung der jungen Kicker pünktlich um 15 Uhr mündete. Als Energieschub bekamen die abgekämpften Teilnehmer das obligatorische Eis als Wegzehrung zum Abschluss eines schönen Fußballtages.

Die 13 Teilnehmer aus den umliegenden Gemeinden mitsamt den Übungsleitern Benjamin Köhl und Suleyman Tosun.

 

Termine der Aktivität:

Spielpläne Saison 2017/18:

Spielplan des FCC I (im pdf-Format)

Spielplan des FCC II (im pdf-Format) 

 

Kreisklasse A2:

Sonntag, 24.09., 15 Uhr:
1.FC Schellbronn -
1.FC Calmbach

Sonntag, 01.10., 15 Uhr:
1.FC Calmbach -
1.FC Engelsbrand


Kreisklasse B2:

Sonntag, 24.09., 13 Uhr:
SV Huchenfeld II -
1.FC Calmbach II

Sonntag, 01.10., 13 Uhr:
1.FC Calmbach II -
1.FC Engelsbrand II

Aktuelle Ergebnisse:

Kreisklasse A2:

Tabelle und aktueller Spieltag (link zu fussball.de)

1.FC Calmbach -
FV Wildbad 0:5

FV Tiefenbronn -
1.FC Calmbach 5:3
(0:1, 0:2, 3:5 A.Tibah)

1.FC Calmbach -
TSV Wimsheim 1:4
(1:4 R.Miccoli)

 

Kreisklasse B2:

Tabelle und aktueller Spieltag (link zu fussball.de)

TSV Weiler II -
1.FC Calmbach II 3:2
(1:2 F.Forenzo, 2:2 H Ghahyazi)

1.FC Calmbach II -
TSV Wimsheim 2:3
(1:3, 2:3 H. Ghahyazi)

TSV Schömberg -
1.FC Calmbach II 12:1
(2:1 A.Janesch)

<< September 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

17/18: Torjäger FCC I

Spieler Tore
Ahmad Tibah    3
Riccardo Miccoli
   2  
Robert Rathke 
   1  

   

17/18 Torjäger FCC II

Spieler Tore
Hamid Ghahyazi    3
Stephan Anderle    1
Alexander Janesch    1
Fabio Forenzo    1