28.Spieltag, A2: Finales Enztal-Derby in Enzklösterle

Samstag, 19.Mai, 17 Uhr: SG Oberes Enztal – 1.FC Calmbach

Für den FCC steht das letzte Enztal-Derby der Saison an, eines von insgesamt acht Lokalduellen, in welchen bisher lediglich ein Sieg zu verbuchen war. Mit Blick auf die Tabelle der Kreisklasse A2 muss man davon ausgehen, dass sich diese Bilanz am Samstag maximal mit einem Unentschieden aufbessern lässt, denn bereits das Hinspiel in den Altwiesen ging mit 1:2 verloren. Trotz dieser scheinbar eindeutigen Voraussetzungen sprechen einige Aspekte für eine Überraschung, denn die Heimelf ist unter Zugzwang, alles andere als ein Sieg hieße, nur noch die Rücklichter des abfahrenden Aufstiegszuges zu sehen. Die Lage für die Gäste aus Calmbach hat sich durch positive Konstellationen innerhalb des Fußballkreises, die Auswirkungen auf die Anzahl der Absteiger haben, deutlich entspannt, so hat man drei Spieltag vor dem Ende der Runde neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, was ein hoffentlich ausreichendes Polster darstellt, zumal Konkurrent Dobel noch in Engelsbrand antreten muss. Zudem zeigt die FCC-Formkurve wieder etwas nach oben, zuletzt zwei Unentschieden sprechen für eine gewisse Stabilität. Sorgen muss man sich jedoch um die Unbeherrschtheit einiger FCC-Akteure machen, denn viel zu häufig brannte in den vergangenen Spielen die ein oder andere Sicherung durch, was verdiente Platzverweise, die natürlich die Personalsituation weiter belasten, zur Folge hatte. Gerade in einem Derby könnte dies ein entscheidender Faktor werden!

27.Spieltag, A2: "Buzzer-Beater" durch Sven Maisenbacher

1.FC Calmbach – TuS Ellmendigen 2:2

Die Partie begann für die Heimelf denkbar schlecht, denn bereits nach wenigen Sekunden zappelte das Leder nach einem guten Gästeangriff im Netz des Calmbacher Tores. Die Spieler um die Abwehrrecken Sven Maisenbacher und Tim Adler brauchten eine Viertelstunde um sich zu erholen und in die Begegnung zu finden, dieser Prozess war aber spätestens in der 17.Minute, als Alexander Janesch mit seinem neunten Saisontreffer zum 1:1 einschoss, abgeschlossen. Im Anschluss erspielten sich die Enztäler ein Chancenplus, jedoch fehlte die notwendige Kaltschnäuzigkeit, um die Möglichkeiten in Tore umzumünzen, sodass es mit dem Remis in die Kabinen ging. Die Zuversicht der Zuschauer wich im zweiten Durchgang rasch, denn der FCC hatte zunächst den Faden verloren, dann ein Gegentor in Form eines schönen, aber nicht ganz unhaltbaren Distanzschusses kassiert und als krönenden Abschluss in der 55.Spielminute noch ihren Naschwuchsstürmer aufgrund einer Undiszipliniertheit per Platzverweis verloren. In Unterzahl zeigten die Calmbacher dann ihre Stärken und Schwächen, denn trotz größerer Probleme im Spielaufbau, der fehlenden Ruhe und Übersicht, zeigten sie eine beherzte, teils überhitzte „performance“ und kamen mehrfach gefährlich vor das Tor der Winzer. Dass es dennoch zunächst nicht zum Ausgleich kam, lag zum einen an der deutlich zu hoch eingestellten Zielvorrichtung der FCC-Offensivkräfte Krist, Bott, Mehari und Co., die allesamt über das Tor ballerten, zum anderen am insgesamt guten Schiedsrichter, der zwei „kann-Elfmeter“ für die Hausherren nicht anerkannte. Natürlich hatten die Gäste aus Ellmendigen ebenfalls ihre Möglichkeiten, doch die starken FCC Innenverteidiger Maisenbacher und Adler in Kombination mit Schlussmann Hägele wussten die Entscheidung zu verhindern. Unterstützt wurden sie dabei von der TuS selbst, die ihre großen Freiräumen bei den Konterangriffen schlecht nutzten. So kam es in der allerletzten Minute des Spiels doch noch zum Happyend. Aus einem Strafraumgetümmel heraus landete das Leder vor den großen Füßen von Sven Maisenbacher, dieser zog aus 18 Metern ab, der Ball zappelte im Netz, die Zuschauer jubelten und die FCC-Spieler rasteten aus. Der Unparteiische pfiff die Begegnung anschließend nicht mehr an, sodass die Freude über den Last-Minute-Punktgewinn groß war.

27.Spieltag, B2: Es soll wohl nicht sein...

1.FC Calmbach II – TuS Ellmendingen II 0:1

Auch im Duell der schlechtesten zwei Mannschaften der B2 zogen die Calmbacher den Kürzeren, allerdings mal wieder auf kuriose, unnötige Art und Weise. Der FCC war von Beginn an die bessere Elf, leider gelang es keinem der Akteure, das Spielgerät im Gehäuse der TuS unterzubringen. Demzufolge endete die mittlerweile über mehrere Partien hinweg gute erste Stunde des FCC ohne eigenen Treffer, was Schlechtes erahnen ließ. Den grundsätzlich harmlosen Gästen gelang rund 20 Minuten vor dem Ende der Begegnung mit einem Traumtor aus der Distanz ein unerwarteter Geniestreich. Gegen zweifach dezimierte Winter rannte die Heimelf in der Schlussphase energisch an und wurde unmittelbar vor dem Ende mit einem zugesprochenen Strafstoß belohnt. Der junge Dominic Neher stellte sich der Verantwortung und trat zum potenziell Punkte bringenden Elfmeter an, schoss diesen auch gut, doch der Gästekeeper zeigte eine starke Parade und entschärfte den Ball. Enttäuscht und verärgert schlichen die Spieler nach Abpfiff vom Feld, es bleibt die Gewissheit, dass der FCC neben dem Gegner auch sich selbst schlagen muss, um endlich zu einem Punktgewinn zu kommen.  

Nachholspiel, A2: FCC erarbietet sich wichtigen Punkt

1.FC Calmbach  - Spfr. Feldrennach 1:1

An Christi Himmelfahrt erarbeitete sich der FCC einen wichtigen Zähler gegen die Sportfreunde aus Feldrennach. Die Gäste zeigten von Beginn an die bessere, reifere Spielanlage und unterstrichen früh, weshalb sie dem oberen Tabellendrittel angehören. Folgerichtig ging die Elf aus Feldrennach in der 25.Minute verdient in Führung. Die Calmbacher hielten jedoch mit ihren Mitteln, einem willensstarken Engagement, gegen und kamen kurz nach dem Seitenwechsel zum Ausgleichstor. Einen berechtigten Strafstoß, verursacht an Sercan Aksu, verwandelte „Gastspieler“ Christoph Bott derart wuchtig, dass man Angst um das Tornetz haben musste. Im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs setzte sich die Grundausrichtung des Spiels fort, spielerisch überlegene Sportfreunde wurden durch einsatzstarke Enztäler ausgebremst, sodass am Ende ein verdientes Unentschieden für den FCC zu verbuchen war. Allerdings hatte die Anderle-Elf in der Schlussminute nochmals Glück, denn der Unparteiische verweigerte den Gästen einen Elfmeter, welchen man durchaus hätte pfeifen können!

B2, Nachholspiel: Einbruch im Endspurt

1.FC Calmbach II – TSV Schömberg 1:6

Nach einer derart deutlichen Niederlage sah es am Feiertag lange Zeit nicht aus, denn die FCC-Reserve ging in der elften Spielminute durch den aushelfenden Oldie Sascha Boskovic in Führung. Diese hatte zwar nur acht Minuten Bestand, das Unentschieden hielt dagegen die gesamte erste Halbzeit über. Dann nahm die Partie ihren üblichen Verlauf, denn wie so oft in den letzten Wochen machte sich nach einer Stunde die fehlende Fitness bemerkbar, sodass es von der 59.Minute ab in regelmäßigen Abständen im FCC-Gehäuse schepperte. Sicherlich war das halbe Dutzend an Gegentoren, speziell aufgrund der ebenbürtigen ersten Halbzeit, am Ende zu viel, dennoch war die Niederlage berechtigt.

Der 1.FCC und Trainer Adrian Zündel gehen getrennte Wege

In beidseitigem Einvernehmen erfolgte in der vergangenen Woche die Trennung zwischen dem 1.FC Calmbach und dessen Trainer der ersten Mannschaft, Adrian Zündel, welcher mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt wurde. FCC-Vorstand Michael Herder hob Zündels menschliche Qualitäten und fachliches Wissen hervor. Als Interimslösung übernehmen die bisherigen Trainer der Reserve, Stephan Anderle und Martin Buhl, bis zum Ende der Saison die sportliche Leitung der ersten Mannschaft. 

Calmbach, den 30.April 2018

Mitgliederversammlung 2018

Zur Mitgliederversammlung des FCC fanden sich am Freitag, den 27.April, zahlreiche Mitglieder im Clubheim ein, um sich über den aktuellen Stand ihres Vereins zu informieren. Für all diejenigen, die nicht anwesend sein konnten sowie diejenigen, die anwesend waren und die Inhalte nochmals nachlesen möchten, ist nachfolgend eine Mitschrift der Mitgliederversammlung eingestellt.

[mehr anzeigen]

Mitgliederversammlung im Bild

Fliesenfachbetrieb Reimer und FinanzService Pacella als Sponsoren der neuen Präsentationsanzüge

Nicht nur sportlich befindet sich der FCC im Aufwärtstrend, auch optisch machen die aktiven Fußballer aus Calmbach einen großen Schritt nach vorne. Ermöglicht wurde die Anschaffung der neuen Präsentationanzüge durch die freundliche Unterstützung des langjährigen Partners und Förderers, den Fliesenfachbetrieb Reimer mit Geschäftsführer Edgar Reimer (stehend, links) sowie durch Camillo Pacella (stehend, rechts), seinerseits Geschäftsführer des Unternehmens FinanzService Pacella.  

Herzlichen Dank!   

 

Termine der Aktivität:

Spielpläne Saison 2017/18:

Spielplan des FCC I (im pdf-Format)

Spielplan des FCC II (im pdf-Format) 

 

Kreisklasse A2:

Samstag, 19.05., 17 Uhr:
SG Oberes Enztal -
1.FC Calmbach

 Sonntag, 27.05., 15 Uhr:
SV Neuhausen -
1.FC Calmbach 

Sonntag, 03.06. 15 Uhr:
1.FC Calmbach -
Spfr. Dobel


Kreisklasse B2:

Sonntag, 03.06., 13 Uhr:
1.FC Calmbach II -
SV Büchenbronn II

Aktuelle Ergebnisse:

Kreisklasse A2:

Tabelle und aktueller Spieltag (link zu fussball.de)

1.FC Calmbach -
TuS Ellmendingen 2:2
(1:1 A. Janesch, 2:2 S. Maisenbacher)

1.FC Calmbach -
Spfr. Feldrennach 1:1
(1:1 C. Bott)

VfL Höfen -
1.FC Calmbach 3:1
(0:1 M. Rittmann)

 

Kreisklasse B2:

Tabelle und aktueller Spieltag (link zu fussball.de)

1.FC Calmbach II -
TuS Ellmendingen II 0:1

1.FC Calmbach II -
TSV Schömberg 1:6
(1:0 S. Boskovic)

VfB Pfinzweiler -
1.FC Calmbach II 3:1

<< Mai 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

17/18: Torjäger FCC I

Spieler Tore
Ahmad Tibah    9
Alexander Janesch    9
Julian Wohlfarth    3
Johannes Krist    3
Niklas Knaus    2
Ricardo Miccoli
   2
Tim Adler    2
Sven Maisenbacher    1
Matthias Rittmann    1
Christoph Bott    1
Robert Rathke 
   1  
Eugen Schmid
   1
Raphael Hering    1
Aravinthan Bhavanisankar    1

17/18 Torjäger FCC II

Spieler Tore
Hamid Ghahyazi    5
Stephan Anderle    2
Samuel Mehari    2
Dilan Abubakr    1
Aravinthan Bhavanisankar    1
Sascha Boskovic    1
Alexander Janesch    1
Fabio Forenzo    1
Christian Stritt    1